St. Sebastianus Schützenverein Reisholz 1927 e.V

Gründung der 1. Marine Reisholz 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2004 kam Markus Noth und seiner Partnerin Ina Knott

der Gedanke, eine eigene Kompanie zu gründen.

 

Vom Regiment Lierenfeld wechselte man Anfang 2004

zu dem St. Seb. Schützenverein Reisholz

und war zunächst in der Gesellschaft Reserve.

Dort spielte man von Anfang an mit offenen Karten

und sprach den Gedanken über eine eigene Gesellschaft aus.

Ina an seiner Seite wissend, die ihn tatkräftig unterstütze,

war dass Reisholzer Schützenfest 2004 ihr Ziel,

dort mit einer neu gegründeten Kompanie anzutreten.

 

Auch Schützenchef  Eric Schmitz gab nicht nur sein OK,

sondern unterstützte diesen Gedanken,

das Reisholzer Regiment mit einer neuen Kompanie zu verstärken.

 

Da Markus Noth selbst zur See gefahren ist,

lange Jahre der Bundesmarine zugehörig war

und heute noch aktiver Reservist ist,

stand von vornherein für ihn fest,

dass es eine Marinegesellschaft werden sollte.

 

Es wurde eine entsprechende Marineuniform gesucht und gefunden.

Den anstehenden Gründungsmitgliedern vorgestellt und sie wurde

von Ihnen als eine gute Wahl angenommen. 

 

Das Interesse der Mitglieder wurde immer größer,

es wurde langsam Offiziell und man traf sich zur Gründungsversammlung.

 

Dieses Treffen fand am 13.August 2004 in der Gaststätte Vereinshaus statt.

Nach einigen Diskussionen stand für die Gründungsmitglieder

auch der Name der neuen Kompanie fest.

 

                                1. Marine Reisholz

 

 

 

Gründungsmitglieder waren:

 

Markus Noth, Ina Knott, Tina Rosch, Günter Plass, Ernst Staggemeyer,

Helmut Aretz, und dem verstorbenen Mitglied Albert Sommer.

St. Seb. Schützenverein Reisholz 1927 e.V.  |  info@schuetzenverein-reisholz.de